Aktuelles
  Termine
  Museum
  Impressum
 
Spendenkonto AME e.V.

Konto: 48763
BLZ: 84055050
Wartburg-Sparkasse

Bitte Verwendungszweck
im Betrefffeld angeben: z.B. Domizil, Fzg., Veranstaltungen o.a.

Aktuelles

Fr 26.05.2017 12:00 - Besuch des Oldtimervereins "Die Legende" aus Fürstenwalde in Eisenach
Den Anstoß zu diesem Besuch gab ein Vortrag von Konrad von Freyberg am 07. Oktober 2016 bei o.g. Verein in Fürstenwalde mit dem Thema "Die Antriebe der Fahrzeuge des AWE von 1945 bis 1991".

Am 25.05. reisten 12 Vereinsmitglieder mit Wartburg 353, Wartburg 1.3, B 1000 und Moskwitsch an und wurden gegen 18.00 Uhr von Rainer George und K.v.Frey-berg an der Pension Klostergarten in Empfang genommen. Nach Begrüßung und Quartiernahme wurde der Troß quer durch Eisenach in den Glockenhof bugsiert, wo wir für 19.30 Uhr Plätze für das Abendessen reserviert hatten, nicht ganz einfach in der überfüllten Stadt.

Am nächsten Morgen geleitete Rainer die Karawane ins Museumsgelände, wo er zusammen mit Konrad den Besuchern Wissenswertes über die Geschichte der Werksgebäude und besonders die Restaurierung der Ostkantine berichtete. Dort begann auch der Rundgang entlang der Fahrzeuge, auch mit einem Demonstrationsstart des Motors 234 im Fahrgestell 353, was wie immer große Begeisterung auslöste.

Den Besuchern wurden als Geschenk ein Museumskatalog, eine Chronik sowie einige Anstecker übergeben.

Anschließend erfolgte der Rundgang unter unserer Führung durch das Museum "awe". Wirklich interessant war für die Gäste der historische Beginn der Werksgeschichte ab Wartburg Motorwagen, aber spätestens ab EMW 340 konnte man diesen gewieften Oldtimer-Spezialisten kaum noch etwas Neues erzählen.
Enttäuschend für sie war, daß die damals angekündigte in-natura-Motorenbetrach-tung aus bekannten Gründen nicht stattfinden konnte.

Am Freitag gegen 15.00 Uhr wurden unsere Gäste verabschiedet, die erst am Sonntag die Heimreise antreten wollten, während wir uns für unsere Expedition zum Oldtimertreffen in Waldau am Folgetag vorbereiten mußten, was unseren Fürstenwalder Freunden schon vorher bekannt war.



Konrad von Freyberg
31.05.2017   —» mehr...


Zurück...