Aktuelles
  Termine
  Museum
  Impressum
 
Spendenkonto AME e.V.

Konto: 48763
BLZ: 84055050
Wartburg-Sparkasse

Bitte Verwendungszweck
im Betrefffeld angeben: z.B. Domizil, Fzg., Veranstaltungen o.a.

Aktuelles

Mi 30.09.2015 14:48 - Licht-Test ´15 und ein wunderschönes 311-er Coupé
.
"Beziehungen schaden nur dem, der keine hat."

Klingt etwas bösartig, aber der Spruch trägt viel Wahrheit in sich.

Unser Verein pflegt seit einigen Jahren die Zusammenarbeit mit der hiesigen Kreishandwerkerschaft und insbesondere mit der Kfz-Innung, die mittlerweile auch Vereinsmitglied geworden ist.
Es entwickelte sich ein für beide Seiten segensreiches "Geben und Nehmen".

Ein Blick zurück - im Jahre 2002 erwarb unser Verein ein 311er Coupé, Baujahr 1964, Motor 992 ccm, 45 PS.
Sieben Vorbesitzer, nach Konrads Studien der beiden Kfz-Briefe könnten es auch zehn gewesen sein, haben den Wagen geprägt, mehrere dem Zeitgeist entsprechende Lackierungen musste er ertragen.
Nach der Originallackierung in "perlgrau-weiß" folgten "papyrus-zitrusgelb" und danach "hellbraun-dunkelbraun".
Dann schlief das Coupé einen Dornröschenschlaf in unserem Fundus.

Vor ein paar Jahren hatte Horst Fleischmann die zündende Idee und sprach Holger Schade (Mercedes Autohaus Schade in Eisenach) an und fragte bescheiden an, ob die Firma Schade uns behilflich sein könnte bei der Restaurierung eines unserer Schätze.

Holger Schade sagte sofort zu und die Geschichte nahm ihren Lauf.

Das Auto wurde nach Rohr bei Meiningen verbracht.

Im Berufsbildungs- und Technologie-Zentrum Rohr-Kloster der Handwerkskammer Südthüringen (BTZ Rohr-Kloster) werden auch Maler und Lackierer ausgebildet. Unter der Regie von Herbert Wildner wurde das Fahrzeug von Lehrlingen mehrerer Jahrgänge von den alten Farbschichten befreit und es erhielt eine Lackierung, die dem Original von 1964 entspricht.

2013 kam das Coupé zurück ins O5.

Dann haben Egon Culmbacher und Harald Kreuzburg in ca. 1.500 Arbeitsstunden die Restaurierung
vollbracht.
Wer sich die Bilder anschaut und auf Details achtet (Schlauchbänder!!!), der kann nur voller Ehrfurcht den Hut ziehen vor dem, was die beiden letzten AWE-Werker geschafft haben.

Heute war es nun soweit, das fahrbereite Schmuckstück wurde vor breiter Öffentlichkeit vorgestellt.

Wolfram Böhnhardt dankte allen Beteiligten für die großzügige Unterstützung, besonders natürlich Egon und Harald.

Danach sprach Holger Schade zu den Gästen (Kreishandwerkerschaft, BTZ Rohr-Kloster, Stadtverwaltung, Polizei, Verkehrswacht, Sponsoren, Presse) in seiner Funktion als Obermeister der Kfz-Innung und eröffnete die Aktion "Licht-Test 2015".

Die Aktion gibt es seit vielen Jahrzehnten und ist trotzdem Jahr für Jahr von großer Wichtigkeit für die Sicherheit im Straßenverkehr.
Mit den Veränderungen beim Auto-Licht, die Zwei-Faden-Bilux-Birne ist aus der Mode gekommen, steigen auch die Anforderungen an die Werkstattausrüstungen.

Bitte diesen Link anklicken bzw. kopieren, das ist alles zum Lichttest gesagt

www.youtube.com/watch?v=YFGCge29Ar4

Nach Holger Schades Ausführungen wurde das Coupé von seiner Schutzhülle befreit, die Bilder sagen eigentlich alles.

Die guten Partner Handwerksorganisation und Verein waren auch noch perfekte Gastgeber.

Ganz herzlichen Dank an Fleischermeister Thomas Schenk (Fleischerei Oppel GmbH), der den leckeren Imbiss gesponsert hat.

Und ein Dankeschön an die Auto-Lackiererei Kaiser GmbH für den "letzten Feinschliff" am Lack.


© Text und Fotos: Peter Husemann   —» mehr...


Zurück...