Aktuelles
  Termine
  Museum
  Impressum
 
Spendenkonto AME e.V.

Konto: 48763
BLZ: 84055050
Wartburg-Sparkasse

Bitte Verwendungszweck
im Betrefffeld angeben: z.B. Domizil, Fzg., Veranstaltungen o.a.

Aktuelles

Di 29.01.2013 17:00 - Neujahrsempfang in Eisenach
.
Es war vieles neu beim Neujahrsempfang der Stadt Eisenach und des Gewerbevereines Eisenach. Aber es hat alles geklappt.
Der stellvertretende Intendant Carsten Kochan moderierte souverän die Veranstaltung im Eisenacher Theater.

Jörg Ruffert vom Gewerbeverein erinnerte an die vielen Aufgaben, die noch zu erledigen sind. Ein Punkt, der alle Jahre auf der Tagesordnung steht, war das «Tor zur Stadt», eine Baugrube erschreckt seit vielen Jahren die Besucher unserer Stadt. Hier sei der Stillstand endlich zu überwinden. Auch seien die Steuern nicht zu erhöhen, sondern andere Modelle der Einsparungen zu suchen.

Im Gespräch mit Carsten Kochan sagte Oberbürgermeisterin Katja Wolf, Haushaltskonsolidierung sei keine schöne Angelegenheit, aber die Einsparungen sind unvermeidbar.
Ihr Ziel sei es, die Lasten der Einsparungen möglichst gerecht zu verteilen.
Einen Wunsch hatte die OB in Richtung Erfurt: Eisenach müsste von Allen stärker wahrgenommen werden und unterstützt werden.

Als Festredner kam der Thüringer Minister für Wirtschaft, Technologie und Arbeit Matthias Machnig ins Theater. Er versprach zu helfen. Ein Beispiel sei Luther 2017. Ein Ereignis nicht nur für Eisenach und Thüringen, sondern von weltweiter Bedeutung. Wer Luther und die Reformation verstehen wolle, der müsse auch nach Eisenach kommen.

Bei der Finanzierung seien auch der Bund und das Land gefragt, Eisenach darf nicht allein gelassen werden.

115 Jahr Automobilbau in Eisenach war das Thema des Abends.

Unser Vereinsmitglied Michael Stück machte die Zeit mit seinen Bildern wieder lebendig. Die Gratwanderung, eine lange Tradition in gut 10 Minuten darzustellen, ist "Mike" Stück bestens gelungen, er erhielt viel Beifall für seinen Vortrag. Für viele Gäste waren einige der gezeigten Bilder neu.

Unsere Oberbürgermeisterin Katja Wolf, eine leidenschaftliche Radfahrerin, erhielt für ihr Büro aus den Händen von Wolfram Böhnhardt die Reproduktion eines historischen Werbeplakates.
Fahrräder aus der Eisenacher Produktion sind wahrscheinlich seltener als DIXI-Automobile...

Matthias Machnig bekam von unserem Vorstand ein Exemplar des Museumskatalogs.

Was wäre eine Veranstaltung "115 Jahre Automobilbau" ohne Eisenacher Fahrzeuge?
Egon Culmbacher und Harald Kreuzburg präsentierten unseren DIXI vor dem Theater auf dem Rallye-Transporter, das Schmuckstück wurde flankiert von einem Wartburg-Tourist und dem Opel ADAM.

Der Verein war zahlreich unter den Gästen vertreten, wir konnten unsere Probleme und Sorgen im Zusammenhang mit dem O5-Gebäude mit kompetenten Partnern besprechen.

Die Kapelle des Landestheaters Eisenach musizierte unter Leitung vom Chef Carlos Domínguez-Nieto und erhielt viel Beifall.

Alles in allem - ein sehr gelungener Abend.






© Fotos: Martin Hecht, EisenachOnline - Text: Peter Husemann, EisenachOnline   —» mehr...

ein Wartburg-Fahrrad aus EisenachMinister Matthias Machnig erhält unseren MuseumskatalogRainer George, Wolfram Böhnhardt, Katja Wolf und Jörg Ruffertim Blick der Gästedie Landeskapelle Eisenach
Michael Stück referiert über 115 Jahre Automobilbau in EisenachKundendienst = Dienst am Kunden war in Eisenach immer selbstverständlich

Zurück...