Aktuelles
  Termine
  Museum
  Impressum
 
Spendenkonto AME e.V.

Konto: 48763
BLZ: 84055050
Wartburg-Sparkasse

Bitte Verwendungszweck
im Betrefffeld angeben: z.B. Domizil, Fzg., Veranstaltungen o.a.

Aktuelles

So 04.08.2002 - Zurück an die Geburtsstätte
Eisenach/Treffurt - Zum vierten Mal trafen sich in Eisenach die Freunde der EMW und BMW R 35, Motorräder die einst in der Wartburgstadt gebaut wurden. Vor nun schon acht Jahren traf man sich zum ersten Treffen in historischer Stätte. Waren es damals wenige Besitzer dieser Maschinen, war man am 3. August an die Grenzen des Machbaren angekommen. 70 Maschinen, Solo und mit Beiwagen, waren nach Eisenach gekommen. Bis 10 Uhr füllte sich der Hof des «Storchenturm». Im Minutentakt rollen die Maschinen auf den Hof. Fast alle Teilnehmer kamen auf eigener Achse in die Wartburgstadt. Und so war es selbstverständlich, dass man sich untereinander bei Problemen mit Ersatzteilen aushalf. Ein Fahrer hatte nach 600 km Anfahrt aus Rostock Pech. Am «Storchenturm» verabschiedete sich eine Mutter am Krad. Hilfe tat Not. Ein Eisenacher Oldtimerfreund, stellte seine Werkstatt zur Verfügung. Die R 35 konnte wieder flott gemacht werden und so war die Heimfahrt gesichert und das Treffen hatte für den R 35-Freund einen guten Abschluss. Die wenigen Defekte an den Motorrädern waren alle am Abend des Treffens behoben.
Die Tour führte die Motorradfahrer nach Treffurt. Dorthin ließen sie sich viel Zeit und erfreuten sich an der thüringischen und hessischen Landschaft. Das obligatorische Gruppenbild entstand diesmal auf dem Markt der Werrastadt. Das unverwechselbare Tuckern der Maschinen zog viele Neugierige auf den Platz.
Natürlich wurde dem Automobilbau Museum Eisenach e.V. seine Aufwartung gemacht. Dort waren sie die ersten Gäste, die die einstige Ostkantine besuchten, in Gebäude O 5 hat der Verein seinen umfangreichen Fundus untergebracht. Zu einer Begegnung mit den Wartburgfahrern kam es im einstigen AWE-Gelände am späten Nachmittag.
Natürlich drehten die Oldtimerfreunde auch einigen Runden durch die Stadt und so begegneten sich auf Eisenachs Straßen zahlreiche Zeitzeugnisse Eisenacher Fahrzeugbau-Traditionen.
Zum Abschluss des Tages ging ein Dank aller an die Organisatoren des Treffen, Falk Noll samt Familie und Christoph Gundlach aus Eisenach. Für 2004 haben die meisten R 35 Freunde zur Abreise bereits die Zimmer in der Wartburgstadt gebucht.
Mehr Bilder   —» mehr...


Zurück...