Verein
  Automobilbau
  Vereinsflyer
  Erlebnisse
 
Spendenkonto AME e.V.

Konto: 48763
BLZ: 84055050
Wartburg-Sparkasse

Bitte Verwendungszweck
im Betrefffeld angeben: z.B. Domizil, Fzg., Veranstaltungen o.a.

Verein

Die Gründung unseres Vereins
Der Liquidationsbeginn des fast 100-jährigen Eisenacher Automobilwerkes, in dessen Werkhallen Automobile mit den Markennamen DIXI, BMW, EMW, IFA und WARTBURG hergestellt wurden, bedeutete nicht nur die Einstellung der Produktion und den Abriss der alten AWE Immobilien sondern auch den Verkauf des gesamten Bestandes an Waren und Gegenständen die sich bis zu diesem Zeitpunkt im Besitz der AWE GmbH befanden. Dazu zählte auch der Inhalt des von Touristen viel besuchten AWE - Ausstellungspavillons in der Wartburgallee. In ihm legten seit Oktober 1967 mühsam zusammengetragene und fachmännisch restaurierte Fahrzeuge Zeugnis von der Schaffenskraft Eisenacher Automobilbauer ab.
So wurde zum Beispiel auf Anweisung des Liquidators eines der schönsten Ausstellungsstücke aus der Nachkriegszeit, das Sport-Coupe vom Typ Wartburg 313/1 für unbestimmte Zeit aus dem Ausstellungspavillon entfernt, nach Berlin transportiert und dort im Foyer der Treuhandverwaltung ausgestellt.
Dieser und ähnliche Vorgänge führte dazu, dass sich am 3. Juli1992 ehemalige Automobilbauer und dem Automobilbau in Eisenach sehr verbundene Bürger im AWE Ausstellungspavillon trafen um eine bereits erarbeitete Vereinssatzung zu verabschieden und dadurch einen Verein zu gründen um die im Nebenraum präsentierten Zeitzeugen vor dem durch die Treuhand beabsichtigten Verkauf zu schützen. Nach mehreren Stunden umfangreicher Überlegungen und Diskussionen kam es dort zur Gründung des Vereins

"Automobilbau-Museum-Eisenach" .

Dadurch wurde dem für das Automobilwerk zuständigen Liquidator öffentlich signalisiert, dass großes Interesse am Fortbestand der kompletten Automobilsammlung am Herstellungsort in Eisenach bestand. Bestärkt wurde dies auch durch die anwesenden Gründungsmitglieder, zu denen neben hochrangigen Vertretern aus Industrie, Handel und Gewerbe auch der Bürgermeister von Eisenach, der Landrat des damaligen Landkreis Eisenach und der Wirtschaftsminister des Freistaates Thüringen jener Tage gehörten.

Seit diesem, für alle mit dem Automobilbau verbundenen Mitbürger denkwürdigen Tag sind nunmehr 10 Jahre vergangen in denen es nicht immer nur aufwärts ging, sondern auch erhebliche Hindernisse zu überwinden waren.

1992
Mit Beginn des Jahres erfolgen weitere Abrissarbeiten auf dem ehemaligen Gelände des Automobilwerkes. So auch an der Stelle, wo das spätere neue Sparkassengebäude an der Rennbahn entstehen soll.
Gleichzeitig erfolgen in der AWE GmbH i.L. Maßnahmen zur Sicherung für die Archivierung wichtiger Aggregate und Dokumente.

3. Juli
Nach mehreren vorangegangenen Zusammenkünften und der Erarbeitung einer Satzung gründen 18 Personen (8 natürliche und 10 juristische) im ehemaligen AWE Ausstellungspavillon den Verein AUTOMOBILBAU MUSEUM EISENACH und wählten einen aus fünf Personen bestehenden Vorstand.

30. Juli
Das zuständige Finanzamt bescheinigt dem Verein AME die Gemeinnützigkeit.

8. Oktober
Martin Heim, ehemaliger Geschäftsführer der BMW Fahrzeugtechnik GmbH Eisenach (jur. Vereinsmitglied), übergibt im Automobilpavillon einen Scheck in Höhe von 50000 DM als Startkapital für ein neues Museum an den damaligen Vereinsvorsitzenden Dr. Hans-Peter Brodhun.

29. Oktober
Ankauf eines Rennsportwagens vom Typ Melkus RS 1000 in teilrestauriertem Zustand. Dieses, von einem aus Berlin stammenden Besitzers, soll nach beendeter Restaurierung für Präsentationszwecke genutzt werden.

23. November
Treffen von Vorstandsmitgliedern mit Vertretern der Treuhandanstalt in Berlin. Thema dieser Besprechung war die Übereignungsmodalitäten des bisherigen Museumsfundus. Dabei wurden die bereits schriftlich erteilten Genehmigungen zur kostenlosen Übereignung des Fundus an den Verein widerrufen.

16. Dezember
Unser jur. Vereinsmitglied OPEL Eisenach GmbH übergibt einen Spendenscheck in Höhe von 5000 DM.

18. Dezember
Erste Mitgliederversammlung des AME im Hotel Thüringer Hof. Neben der ersten öffentlichen Präsentation des Vereinsvorstandes wurde auch unser erstes Ehrenmitglied feierlich aufgenommen. Dabei handelte es sich um den damals 92-jährigen Karl Börner, dessen fast 50-jährige berufliche Tätigkeit in verantwortlicher Position des Eisenacher Automobilwerkes erfolgte

31. Dezember
Ankauf eines als Schnittmodell hergerichtetes und für Fahrschulzwecke genutztes Fahrgestell von einem Pkw DIXI R9 aus dem Baujahr 1912.
Das Haupttor

1993
14. - 17. Januar
1. Ausstellung des AME im Eisenacher Bürgerhaus unter dem Motto " Automobilbau im Verborgenen ". Es wurden der Öffentlichkeit bis dato unbekannte Prototypen aus Eisenach gezeigt. An diesem Wochenende konnten über zehntausend Besucher gezählt werden.

18. - 21. Februar
Präsentation des AME anlässlich der " Techno Classica" in Essen ", der größten Oldtimer Schau Europas. Gezeigt wurde ein schwimmfähiges Kübelfahrzeug vom Typ "Wartburg 353/400" (Prototyp), welches auf einem "Wartburg Rallye Transporter" verladen war.

19. März
Ankauf eines Kabriolett vom Typ "Wartburg 311/2" aus dem Baujahr 1959 in Thalheim.

23. März
Ankäufe:
"BMW DA 4" aus dem Baujahr 1930 in Schweina.
"EMW 340 Kombi" mit 4 Türen
"EMW 340 Kombi" mit 5 Türen
"EMW 340 Limousine" in Belgien.
Cabrio Limousine Typ IFA F9 in Fulda

15. - 23. Mai
Der Verein AME präsentierte anlässlich der "Thüringen Ausstellung Erfurt" in einem Pavillon des ega Geländes in einer Sonderschau zehn Fahrzeuge.

27. Mai
Ankauf eines Wartburg 353 med in Waltershausen

4. Juni
Ankauf von 500 Video Kassetten "Wartburg Motorwagen - Wartburg 1.3" die anlässlich des Jubiläums 90 Jahre Automobilbau Eisenach 1990 erstellt wurden.

10. - 13. Juni
Vereinsmitglieder nehmen an einem Wartburg Treffen in Zeewolde (Holland) teil.

12. Juni
Übernahme von Personentransporten anlässlich einer Veranstaltung der Hamburg-Mannheimer Versicherung mit Vereinsfahrzeugen.

26. Juni
Präsentation des Vereins AME beim 1. Wartburg Treffen anlässlich des Rosenfestes in Dornburg mit 5 Wartburg Prototypen.

9. November
Übergabe eines Schecks in Höhe von 28250 DM durch den Wirtschaftsminister des Freistaates Thüringen, Dr. Jürgen Bohn zum Ankauf und zur Restaurierung von Fahrzeugen an den Verein.

17. - 21. November
Teilnahme an der in Berlin Köpenick statt gefundenen Oldtimer Ausstellung "Classic Car 93".
Neben einem DIXI DA 1 und einem Prototypen Wartburg 355 fanden mehrere im Automobilwerk Eisenach entwickelte Viertakt Motoren großes Interesse.

26. November
Nachdruck der erstmals 1991 durch die AWE GmbH herausgegebenen Chronik-Broschüre "Wartburg Motorwagen - Wartburg 1.3" in einer Auflagenhöhe von 10400 Exemplaren auf eigene Kosten.

29. November
Mitgliederversammlung des AME.

22. Dezember
Prämierung der Gewinner eines öffentlichen Aufrufes zum Entwurf unseres Vereinslogos.
Die Gewinner mussten aus 42 eingesandten Entwürfen ermittelt werden.

1994
4. Februar
Ankauf von Fahrzeugen aus dem Besitz der AWE GmbH für das Museum.

3. - 6. Februar
2. Ausstellung im Eisenacher Bürgerhaus unter dem Motto
"Eisenacher Automobilbau".
Neben dem frisch restaurierten Schnittmodell vom Fahrgestell eines DIXI R9, aus dem Jahre 1912 wurden den Besuchern weitere 15 Fahrzeuge aus allen Produktionsepochen und das Szenarium einer Restaurierungswerkstatt präsentiert.

März
1. Mitgliederversammlung 1994 .Vereinsmitglieder besichtigen das neue FER Werk in Stockhausen,

25. - 28. März
Unter dem Motto "Motorsport" präsentierte sich der Verein AME anlässlich der Oldtimerschau "Techno Classica" in Essen mit einem Melkus RS 1000 und einem Rallyetransporter mit einem verladenem Wartburg 1.3 in Rallyeversion.

23. April
Nachdem AME Vereinsmitglieder die BMW Fahrzeugtechnik GmbH Eisenach/Krauthausen besichtigten erfolgte eine gemeinsame Ausfahrt nach Creuzburg, wo die gleichnamige Veste besichtigt wurde.


4. Juni
Gemeinsam mit Vertretern der Sparte "BMW Mobile Tradition " aus München eskortierten Vereinsmitglieder zur Einweihung des neuen Flugplatzes auf dem Kindel bei Eisenach mit aus Eisenacher Produktion stammenden historischen Fahrzeugen ein Flugzeug zum ersten Start.

Juli
Nachdem die Entscheidung für den Standort einer Übergangsvariante des Automobilmuseums im neuen Sparkassengebäude an der Rennbahn gefallen war, wurden durch Mitglieder des Vereins AME Konzepte für die Fahrzeugpräsentation erstellt und deren Verwirklichung sowie Finanzierung realisiert.

5. August
Dixi DA 4 wird nach Dingolfingen überführt. Dort soll im BMW Werk Bereich Lehrausbildung die Karosserie fachmännisch restauriert werden.

1. September
Eintragung des Vereins "Automobilbau - Museum Eisenach" in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Eisenach.

September
2. Mitgliederversammlung 1994

25. November
Ankauf von Ständern für die Beschriftung der Ausstellungsobjekte im Museum

29. Dezember
Nach Fertigstellung der Räumlichkeiten für das Museum im Sparkassengebäude an der Rennbahn und der ausstellungswürdigen Platzierung des Ausstellungsgutes erfolgte im Beisein vieler Vereinsmitglieder und prominenter Gäste aus nah und fern die feierliche Eröffnung.

1995
März
Anlässlich der "Techno Classica" in Essen wurden auf dem Messestand des Vereins neben einem DIXI Fahrrad, einem DIXI DA 1, einer IFA F9 Cabrio Limousine und einem Wartburg 311 Camping auch Dokumente aus dem Vereinsarchiv in einer Vitrine präsentiert.

1. Mitgliederversammlung 1995 im Sparkassengebäude an der Rennbahn.

18./19. Mai
An der 1. ADAC Oldtimerfahrt Hessen-Thüringen nehmen das Vorstandsmitglied Ralf Baurs-Krey und Ute Lieske als Vertreterin der Stadt mit je einem Vereinsfahrzeug teil.

22. Juni
Während des Museumsfestes anlässlich "100 Jahre Fahrzeugbau in Eisenach" wurde in feierlicher Form und bei musikalischer Untermalung auch unsere neue Geschäftsstelle im AWE Torhaus eröffnet. Neben gastronomischer Betreuung, Kinderattraktionen, Sonderausstellung, Tombola und Sonderfahrten mit Vereins-Oldtimern erfolgte gleichzeitig ein Treffen von Motorradoldtimern der Marken BMW/EMW R 35.

August
Fahrt der Hopfenkönigin mit AME Oldtimer

15. September
2. Mitgliederversammlung 1995 im Sparkassengebäude an der Rennbahn.

September
Ausstellung "Renn- und Rallyesport" in der Sparkasse an der Rennbahn
- Podiumsgespräch mit Eisenacher Motorsportlern
- Übergabe eines der ersten in Eisenach produzierten OPEL Corsa an den Verein

29. September
Ankauf eines dreiachsigen Wartburg 1.3 Spezialtransporters mit Spill

3. Oktober
Vereinsmitglieder nehmen zum Tag der deutschen Einheit mit zwei Fahrzeugen an einem Fahrzeugkorso teil und stellen ein Fahrzeug in der Eisenacher Fußgängerzone aus.

17.Oktober
Ankauf eines Wartburg 311 HT

27. Oktober
Nach Anmietung des ehemaligen AWE Pavillons in der Wartburgallee durch den Verein werden die ersten Fahrzeuge für eine Sonderausstellung eingelagert

17. Dezember
Im ehemaligen AWE Pavillon wird eine Fotoausstellung mit Bildern des Leipziger Fotografen F. O. Bernstein eröffnet. Gezeigt werden Wartburg Werbeaufnahmen und Rennsportfotos aus den 50er Jahren.

Dezember
Der vom Verein erstellte und herausgegebene Museumsflyer wird textlich mit der Eisenacher OPEL Ära ergänzt.

1996
12. Januar
Öffentlicher Aufruf in der Lokalpresse unter dem Motto "Zeitzeugen gesucht".
Mit diesem war beabsichtigt, historische Dokumente des Eisenacher Automobilbaus für museale Zwecke zusammen zu tragen und diese damit der Nachwelt zu erhalten

30. Januar
Der Schatzmeister des Vereins hält beim Neujahrsempfang der Eisenacher SPD einen Vortrag über "100 Jahre Fahrzeugbau in Eisenach".

22. Februar
Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums der Fahrzeugfabrik Eisenach wurden vom Vereinsvorsitzenden Dr. Martin Kaspari ehemalige AWE Mitarbeiter zu einem Erfahrungsaustausch bei Kaffe und Kuchen eingeladen. Unter den 100 Gästen erfolgte auch die Prämierung bezüglich des Aufrufes "Zeitzeugen gesucht", in dessen Folge über 1000 Dokumente und Gegenstände dem Verein zur Archivierung übergeben wurden.

22. - 25. Februar
Teilnahme an der "Techno Classica" in Essen mit einem eigenen Stand, auf welchem der "Wartburg Motorwagen" als ältestes Fahrzeug der Messe, der Roadster BMW 328 und der Wartburg - Sportwagen Typ 313/1 gezeigt wurden.

14. März
1. Mitgliederversammlung 1996 im Sparkassengebäude an der Rennbahn

15. März
Am "Sommergewinnsumzug" nimmt der Verein mit einem Wartburg 311 teil.

9. April
Der Schatzmeister des Vereins AME e.V. hält im Eisenacher Geschichtsverein einen Vortrag zum Thema "100 Jahre Automobilbau in Eisenach".

12. - 15. Mai
Vereinsmitglieder präsentieren bei einer Oldtimerausstellung auf einem Stand in einer Messehalle in Leipzig Markleberg einen EMW 340 Kombi, eine IFA F9 Cabrio Limousine, einen Prototyp Wartburg 353/400 und ein Rallyefahrzeug vom Typ Wartburg 1.3, Gruppe N.

15. - 19.Mai
Zwei Fahrzeuge des AME e.V. nehmen anlässlich des 20. Jahrestreffens des " BMW - Veteranen - Club Deutschland e.V." an einer Veteranenfahrt zu Ehren des 100-jährigen Fahrzeugbaujubiläums in Eisenach und in Verbindung mit "60 Jahre BMW 328" teil.

Mai/Juni
Betreuung eines aus Berlin stammenden mdr Filmteams in Thüringen und Bayern zur Erstellung eines Fernsehberichtes über 100 Jahre Fahrzeugbau in Eisenach mit dem Titel "Wartburg & Zentauer".

6. Juni
Anlässlich der Feierlichkeiten "60 Jahre BMW 328" in München nehmen zwei Vereinsmitglieder mit dem aus dem Eisenacher Museumsfundus stammenden BMW 328 an einer Rundfahrt teil, die von München über deutsche und österreichische Alpenpässe zurück nach München führt .

7. - 9. Juni
Die Vorstandsmitglieder Dr. Kaspari und Dr. Broduhn nehmen mit je einem Vereinsfahrzeug an der 2. ADAC Oldtimer Fahrt Hessen-Thüringen teil.

22. Juni
Die Einweihung der Geschäftsstelle des AME e.V. im Torhaus wurde mit einem Museumsfest, einer kleinen Sonderausstellung im Garagenkomplex der Wartburg Sparkasse und dem 1. BMW/EMW R 35 Treffen feierlich begangen.

14./15. September
Aus dem ehemaligen AWE Ausstellungspavillon wurde in den Nachtstunden das dort in einer Sonderausstellung gezeigte Rallye Fahrzeug vom Typ Wartburg 353/Gruppe 2 durch bis heute unbekannte Täter gestohlen.

20. September
2.Mitgliederversammlung 1996 im Sparkassengebäude an der Rennbahn.

25. September
Endgültige Schließung des Pavillons in der Wartburgallee.

11. November
Installation einer ISDN Telefonanlage in der Geschäftsstelle des Vereins.

2. Dezember
Ankauf eines Wartburg 353 in Polizeiausführung

6. Dezember
Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums der Fahrzeugfabrik Eisenach erfolgte im Verwaltungsgebäude der Wartburg Sparkasse vor großer Kulisse und im Beisein der Enkel des Firmengründers eine Ehrung Heinrich Ehrhardt’s. Gleichzeitig erfolgte im Foyer eine Ausstellungseröffnung in welcher Zeitzeugnisse des Eisenacher Automobilbaus der Öffentlichkeit präsentiert wurden.

16. Dezember
Ankauf einer Videoanlage für die Nutzung in der Geschäftsstelle und dem Museum.

1997
16./17. Januar
Auf der weltweit größten Ernährungs- und Landwirtschaftsschau, der "Grünen Woche" in Berlin fährt der Landwirtschaftsminister von Thüringen mit dem blumengeschmückten Wartburg 311 Cabrio unseres Vereins vor.

4. Februar
Ankauf eines Overhead Projektors für Präsentationszwecke des Vereins.

20. Februar
Ankauf einer Computeranlage für die Geschäftsstelle des Vereins.

22./23. Februar
In der Olympiahalle in München stellen Vereinsmitglieder bei der Oldtimer Messe "Classic Mobil" den AME e.V. vor. Dabei findet der ausgestellte Sportwagen vom Typ Wartburg 313/1 bei den Besuchern große Beachtung.

März
Das Ehrenmitglied des AME e.V., Paul Thiel, präsentiert in der mdr Fernsehsendung "Unterwegs in Thüringen" den EMW/AWE 1,5 Liter Rennsportwagen und den Wartburg 311 Cabrio.

10. März
Armbanduhren mit Fahrzeugmotiven der Marken DIXI/BMW/Wartburg auf dem Ziffernblatt werden in den Bestand der Verkaufsartikel übernommen.

10. März
Vorstandsmitglieder besichtigen erstmalig die zur Übernahme angebotenen Maschinen (aus dem Jahr 1920) einer ehemaligen Wartburg Vertragswerkstatt in Sonneberg.

21. März
Als Ergebnis der Vorstandswahl während der 1. Mitgliederversammlung 1997 wurde Ute Lieske, Sozial- und Kulturdezernentin der Stadt Eisenach, zur Vereinsvorsitzenden gewählt.

3. - 7. April
Unter dem Motto "Motorsport Tradition aus Eisenach" präsentiert sich der AME e.V. auf der Oldtimer Messe "Techno Classica" in der BMW Halle. Auf einem werbewirksamen Stand wurden neben vielen Motorsportutensilien der EMW/AWE 1,5 Liter Rennsportwagen, ein komplettes Fahrwerk dieses Typs und der allradgetriebene Prototyp "Wartburg 353 Duo" (mit zwei Motoren) gezeigt.

26. Mai
Übernahme von zwei Ölzapfsäulen (ESSO/SHELL) in Geisenheim und Ankauf eines BMW R 75 Militärgespanns in Recklinghausen.

Juni
Im Beisein von Vorstandsmitgliedern des AME e.V. eröffnen unsere Vereinsmitglieder Julia und Alfons Olbrechts ihr privates "IFA Museum" in Sint Katherini Waver (Belgien).

Juni
Bei einem Treffen für Wartburgfahrer, anlässlich des Rosenfestes in Dornburg präsentiert sich unser Verein mit einem dreiachsigen Wartburg Transporter, auf dem der allradangetriebene Wartburg 353 Duo verladen war.

22. Juni
Unser Ehrenmitglied Paul Thiel, der letzte noch lebende Rennfahrer des EMW/AWE Rennkollektivs nimmt auf Einladung von BMW München mit dem 1,5 Liter EMW/AWE Rennsportwagen aus Eisenach an einem Oldtimerrennen in Goodwood (England) teil.

12. Juli
Während des 5. Eisenacher Hopfenfestes wurden die neu gekrönte Hopfenkönigin und ihre Prinzessin mit einem Wartburg 311 Cabrio des Vereins chauffiert.

Juli
Neben unserer Geschäftsstelle im AWE Torhaus und vor einem traurig stimmenden Hintergrund, den Überresten ehemaliger AWE Werkhallen wurde bei Bratwurst, Bier und Musik das Sommerfest des AME e.V. gefeiert.

September
2. Mitgliederversammlung 1997 im Sparkassengebäude an der Rennbahn.

Oktober
Im neuen Museum im Sparkassengebäude an der Rennbahn wird der 50000. Besucher, eine Familie aus Wuppertal mit Blumen und einem Präsent von Vorstandsmitgliedern des Vereins begrüßt.

Oktober
Aus Anlass der Bundeswehrpräsentation "Unser Heer" auf dem Festplatz Spicke in Eisenach werden verdienstvolle Soldaten mit dem Wartburg 311 Cabrio zu Eisenacher Sehenswürdigkeiten gefahren.

17. Oktober
Ankauf eines Wartburg 353 mit vielen Originalteilen aus dem Rallyesport.

5. November
Im Alter von 97 Jahren verstirbt unser Ehrenmitglied Karl Börner, dessen gesamtes Berufsleben dem Eisenacher Automobilbau gewidmet war.

12. November
Mitglieder unseres Vereins besuchen in hessischen Ort Reichensachsen das Privatmuseum des dortigen Mercedes Autohausbesitzers Liese, wo Moped’s, Pkw’s, Lkw’s und Traktoren vieler Zeitepochen zu sehen waren.

18. November
Ankauf eines frisch restaurierten Motorbootes aus DDR Produktion, bei welchem ein Motor des Wartburg 353 als Antrieb diente.

Dezember
Öffentlicher Aufruf vom Kuratorium des Vereins AME e.V. zur Namenssuche für das zukünftige städtische Automobilmuseum im ehemaligen AWE Gebäude "O 2".

1998
Januar
Auf Einladung des Kuratoriums unseres Vereins weilten der Automobilhistoriker Professor Dr. Peter Kirchberg und der Direktor des Museums der VW Stiftung Wolfsburg Dr. Bernd Wirsch in Eisenach.
Nach fachkundiger Führung durch das Museum und der Unterbreitung konzeptioneller Gedanken bezüglich eines zukünftigen Museums bekundeten beide gegenüber dem Vorstand des Vereins die Bereitschaft zu einer künftigen Zusammenarbeit.

20. März
1. Mitgliederversammlung 1998 im Sparkassengebäude an der Rennbahn.

21. März
Im Festumzug des Sommergewinns werden durch Vereinsmitglieder bunt geschmückte Fahrzeuge aus allen Epochen des Eisenacher Automobilbaus gezeigt.

1. April
Anlässlich der Jubiläen "100 Jahre Automobilbau in Eisenach" und "170 Jahre Eisenacher Brauerei" wird auf Vereinsinitiative durch die Eisenacher Brauerei ein "Wartburg Jubiläumspils" mit der Abbildung eines Wartburg 311 vor dem AWE Haupttor auf dem Etikett auf den Markt gebracht.

1. - 5. April
Neben dem Wartburg Motorwagen von 1999 präsentiert der Verein bei der "Techno Classica" in Essen ein Motorradgespann in Militärausführung vom Typ "BMW R 75" und ein "EMW R 35 Dreirad" mit Ladefläche. In Vitrinen zeugen viele Objekte und Dokumente vom 100-jährigen Eisenacher Automobilbau.

24. April
Im Ergebnis der Suche nach einem Namen für das zukünftige städtische Automobilmuseum entscheidet sich der Stadtrat von Eisenach unter 113 eingereichten Vorschlägen für "Automobile Welt Eisenach" abgekürzt "AWE".

9. Mai
Im Beisein vieler Bürger der Stadt Eisenach und Mitgliedern des Verbandes der Motorjounalisten Deutschland, erfolgt neben dem Museumsfest unseres Vereins durch Vertreter der Stadt und der Treuhand die Namensgebung des "Heinrich-Ehrhardt-Platz".

Gleichzeitig wurde eine symbolische Grundsteinlegung im Außenbereich des Gebäudes "O 2" durchgeführt, in deren Anschluss eine erste Sonderausstellung unter dem Motto "Visionen einer Ausstellung" im zukünftigen Museumsgebäudes besichtigt werden konnte, die durch unseren Verein nicht unwesentlich mitgestaltet und finanziert wurde.

21. - 24. Mai
Mit dem vereinseigenen Wartburg 311 Cabrio nimmt neben anderen Vereinsmitgliedern der Oberbürgermeister der Stadt Eisenach und gleichzeitig Vorstandsmitglied des AME e.V. Gerhard Schneider an der Oldtimerfahrt des ADAC Hessen-Thüringen teil.
13. Juni
Zum Tag des offenen Landtages präsentiert sich die kreisfreie Stadt Eisenach im Erfurter Landtag unter Mithilfe des Vereins mit dem "Wartburg Motorwagen".

4. Juli
Die "Werner-Aßmann-Halle", in der eine vom Kulturamt der Stadt und dem Verein AME e.V organisierte Literaturbörse "Rund ums Auto" stattfindet ist gleichzeitig Zielpunkt der Sternfahrt anlässlich des 3. BMW/EMW R 35 Treffens, welches von Vereinsmitgliedern organisiert wurde.

18. Juli
Beim Sommerfest des Förderkreises "Zur Revitalisierung des Schlosses Wilhelmsthal" werden in der Schlossanlage neben einem Bastelstand für Kinder und Rennsportaufnahmen von Paul Thiel auch ein Wartburg 311 Cabrio und eine Wartburg 311 Limousine vom Verein präsentiert.

20. Juli
Schenkung eines Prototypen "Wartburg 355" durch einen ehemaligen Mitarbeiter des Automobilwerkes an den Verein.

23. August
Übergabe eines bisher vom THW genutzten Wartburg 353 für Ausstellungszwecke an den Verein.

18. September
2. Mitgliederversammlung 1998 im Sparkassengebäude an der Rennbahn.

19. September
Exkursion der Vereinsmitglieder nach Zella-Mehlis. Nach dem Besuch des dortigen Heimatmuseums wurde am Grab Heinrich Ehrhardt‘s, dem Gründer der Fahrzeugfabrik Eisenach, anlässlich seines 70. Todestages ein Blumengebinde niedergelegt.

3. Oktober
Im Festumzug anlässlich des Thüringentages in Ilmenau präsentiert sich die Stadt Eisenach unter dem Motto "100 Jahre Automobilbau Eisenach" mit 5 Oldtimern aus Eisenacher Produktion, die von Vereinsmitgliedern chauffiert werden.

30. Oktober
Zu einem Höhepunkt im Jubiläumsjahr "100 Jahre Automobilbau in Eisenach" gestaltete sich die festliche Automobilbaugala im zukünftigen Museumsgebäude "O 2", bei der sich etwa 500 Gäste aus dem In- und Ausland die Ehre gaben. Zu den Ehrengästen zählten unter anderen international bekannte Motorsportler und Vertreter der Automobilfirmen BMW und Opel. Zum Gelingen dieser vom Kulturamt der Stadt Eisenach initiierten Veranstaltung haben Vereinsmitglieder wesentlich beigetragen.

November
Durch Vorstandsmitglieder des Vereins werden im Bereich der Kreditabteilung der Wartburg Sparkasse anlässlich des Automobilbaujubiläums zwei Vitrinen unter dem Motto "AUTO & GELD" gestaltet, die dort bis zum Jahre 2002 viele Besucher bewunderten.
Dezember
Übergabe eines DIXI Herrenfahrrades aus den 20er Jahren durch eine Familie aus dem Allgäu an den Schatzmeister des Vereins.

27. Dezember
Verlagerung der städtischen und vereinseigenen Fahrzeuge aus den bisher bei der AWE GmbH i.L. angemieteten Räumlichkeiten in der 1. Etage im Gebäude "O 1" in das Erdgeschoß des gleichen Gebäudes.

1999
Januar
Bei einer Ausstellung in der Gewölbegalerie Mattheus wurden neben der Präsentation von Originalzeichnungen unseres Ehrenmitgliedes Paul Thiel durch weitere Vereinsmitglieder unter dem Motto Eisenacher Automobilbau in einer Vitrine Fahrzeugmodelle und im Verkaufsraum ein original Fahrzeug vom Typ BMW 3/15 DA 2 ausgestellt.

19. März
Im Sparkassengebäude an der Rennbahn findet die 1. Mitgliederversammlung 1999 statt, bei welcher gleichzeitig ein neuer Vorstand des Vereins AME e.V. gewählt wird.

8. - 11. April
Zum 7. Mal präsentiert sich der Verein AME e.V. bei der "Techno Classica" in Essen mit einem eigenen Stand. Gezeigt werden neben einem als Schnittmodell ausgeführten Fahrgestell eines DIXI R 8, ein DIXI Herrenfahrrad, ein DIXI D A1 und ein Ihle BMW 3/15 DA 2.

April
Gemeinsam mit den Gewinnern des Wettbewerbes zur Namenssuche für das zukünftige Museum besuchen Vorstands- und Kuratoriumsmitglieder des Vereins AME e.V. das VW Museum in Wolfsburg, wo sie vom Stiftungsvorsitzenden des Museums, Dr. Wirsch geführt werden.

23. April
Ankauf von zerlegbaren Vitrinen für Wanderausstellungen.

1. Mai
Aus Anlass der letzten Rennveranstaltung auf der AVUS in Berlin präsentieren sich der Verein und die Stadt Eisenach mit dem 1,5 Liter EMW/AWE Rennsportwagen, den der ehemalige Rennfahrer und heutiges Ehrenmitglied Paul Thiel vor großer Zuschauerkulisse über die Piste steuert.

Juni
Herausgabe des 1. Vereinsflyers mit dem Titelthema "Wartburg 311".

11. Juni
Ankauf von zwei Luftentfeuchtern für die Nutzung im städtischen Automobilarchivs.

26./27. Juni
Vereinsmitglieder nehmen mit ihren Fahrzeugen vom Typ Wartburg am Wartburgtreffen in Dornburg teil.

30. Juni
Ankauf eines "AUGIAS" Archivprogrammes zur Nutzung im städtischen Automobilarchivs.

1. Juli
Bedingt durch sinnlose Zerstörungswut im Erdgeschoß des Gebäudes "O1", wo alle zum Fundus gehörenden Fahrzeuge eingelagert sind erfolgt durch mehrere Vereinsmitglieder die Verlagerung von 30 Fahrzeugen aus dem Besitz des AME e.V. in ein ab Juli angemieteten Objektes in der Mühlhäuser Str. in Eisenach.

September
Herausgabe des 2. Vereinsflyers mit dem Titelthema "DIXI" .

17. September
2. Mitgliederversammlung 1999 im Sparkassengebäude an der Rennbahn.

9. Oktober
Während eines Arbeitseinsatzes von Vereinsmitglieder müssen brennbare Materialien (Gummiprofile und Druckschriften) aus dem Kellerbereich im Gebäude "O 2" entfernt und in der Mühlhäuser Straße eingelagert werden .

Dezember
Herausgabe des 3. Vereinsflyers mit dem Titelthema "OPEL in Eisenach"

2000
27. - 29. Februar
Vier Vereinsmitglieder versuchen während eines Besuchs beim ehemaligen belgischen Generalvertreter des Eisenacher Automobilwerkes, in Huizingen bei Brüssel, Licht in das Dunkel um den Verbleib eines Prototypen mit der Bezeichnung "Wartburg Bellevue" zu bringen.

März
Herausgabe des 4. Vereinsflyers mit dem Titelthema "BMW 328".

24. März
1. Mitgliederversammlung 2000 im Sparkassengebäude an der Rennbahn.

6. - 9. April
Auf dem Stand des Vereins AME e.V. anlässlich der Oldtimerausstellung "Techno Classica" werden unter dem Motto Motorsport ein Rallye - Wartburg 353 WR (Gruppe 2) und ein Melkus Formel 3 Rennwagen in entsprechender Kulisse gezeigt.

April
Ankauf eines Eigenbau - Traktors dessen Antriebsaggregat aus einer EMW R 35 stammt.

Sieben Jenaer Autohäuser führen auf eigene Kosten Lackierungen und Teilrestaurierungen an Vereinsfahrzeugen durch.

Mai
In einer provisorischen Restaurierungswerkstatt im Gebäude "O 2" werden von Vereinsmitgliedern Fundusfahrzeuge für eine Ausstellung fertig restauriert.

13. Mai
Vier Vereinsmitglieder nehmen als offizielle Gäste an der Eröffnung des "Technik Forum Hanomag" in Bockenem Störy teil, wo in einer Sonderausstellung auch das aus dem städtischen Fundus in Eisenach stammende Fahrgestell des 1,5 Liter EMW/AWE Rennsportwagen zu sehen war.

5. - 17. Juni
Durch die Leitung des Einkaufszentrum "Goethe Galerie Jena" wird der Stadt Eisenach und dem Verein AME e.V. die Möglichkeit gegeben, unter dem Motto "Thüringer Autoschmiede" werbewirksam auf den 100-jährigen Automobilbau in Eisenach hinzuweisen. In ansprechender Atmosphäre werden 14 Fahrzeuge und in 8 Vitrinen Zeitzeugnisse des Automobilbaus durch das Kulturamt und den Verein präsentiert. In einer gut besuchten Talkrunde stehen drei Vereinsmitglieder den Besuchern Rede und Antwort.

22. Juni
Die Stadt Eisenach und der Verein "AME e.V." erwerben für jeweils 25000 DM von der Treuhandnachfolgerin "BSV" 28 Fahrzeuge aus dem Besitz des ehemaligen Automobilwerkes, die in der Ostkantine "Gebäude O 5" eingelagert sind.

Juli
Herausgabe des 5. Vereinsflyers mit dem Titelthema "Wartburg 353/353 W".

4. August
Anlässlich seines 70. Geburtstages wird der ehemals erfolgreiche Rallyefahrer der Sportabteilung von AWE, Kurt Otto, mit dem Wartburg 311 Cabrio des Vereins zur Wartburg gefahren.

7. Juli
Eine Delegation aus Belgien unter Führung des Herrn Pierreux (ehemaliger Generalvertreter des Eisenacher Automobilwerkes) übergibt der Vereinsvorsitzenden Ute Lieske einen in Belgien montierten IFA F 9 mit der Zusatzbezeichnung "Belle Vue" als Geschenk für den Verein.

17. Juli
Die von der BSV (ehemals Treuhand) in verdrecktem Zustand an die Stadt und den Verein verkauften Fahrzeuge müssen aus der Ostkantine (gehört auch der BSV) ausgelagert werden.

22. Juli
Bei der Eröffnung der, durch das Kulturamt der Stadt initiierten Sonderausstellung "Mit offenem Visier", wird durch unser Düsseldorfer Vereinsmitglied H. Kasimirowicz, dem Schatzmeister des Vereins, ein Damenfahrrad der Marke DIXI als Leihgabe übergeben

26./27. August
Durch Vereinsmitglieder wird das 3. BMW/EMW R 35 Treffen in Eisenach organisiert.

September
Herausgabe des 6. Vereinsflyers mit dem Titelthema "IFA F 9"

15. September
2. Mitgliederversammlung 2000 des AME e.V.

Dezember
Herausgabe des 7. Vereinsflyers mit dem Titelthema "BMW/EMW R 35".

Begrüßung des 100000. Besuchers (aus Chemnitz ) im Museum an der Rennbahn.

2001
21. Januar
Der Vereinsvorstand wendet sich mit einem Schreiben an den Ministerpräsidenten des Freistaates Thüringen, Dr. Bernhard Vogel, wegen möglicher Hilfe bei der Nutzung der ehemaligen AWE Ostkantine (Gebäude O5), da alle bisherigen Anfragen bei der Treuhand und ihrer Nachfolger ohne Erfolg blieben.

Februar
DIXI Ersatzteile werden für die Gestaltung der "Leander Bar" im Hotel Thüringer Hof leihweise zur Verfügung gestellt.

27. Februar
Drei Vereinsfahrzeuge werden in einer angemieteten Garage in Eisenach eingelagert.

März
Herausgabe des 8. Vereinsflyers mit dem Titelthema "Wartburg 1.3".

16. März
1. Mitgliederversammlung 2001 mit gleichzeitiger Vorstandswahl. Zum neuen Vorsitzenden wird der bisherige Schatzmeister Michael Stück gewählt.

April
Vereinsmitglieder werben mit Wartburg Oldtimern im Hessenland für die Eröffnung von "mini-a-thür" in Ruhla.

5. - 8. April
Unter dem Motto "Große Reiselimousinen" präsentiert sich der AME e.V. auf einem großen Messestand während der "Techno Classica" in Essen in der BMW Halle. Gezeigt werden neben einem DIXI Pkw Fahrgestell, ein Pkw DIXI 6/24, ein Cabrio EMW 327/2, eine Limousine EMW 340-2 sowie ein Motorrad BMW R 35 und ein Motorrad EMW R 35/2.

12. Mai
35 Vereinsmitglieder treffen sich zum Vereinsstammtisch in einer Gaststätte am Prinzenteich.

12./13. Mai
Am 2. IFA Treffen in Auerbach/Rebesgrün nehmen mehrere Vereinsmitglieder mit ihren Oldtimern teil.

14. - 19. Mai
An der 48. Tulpen-Rallye (Historik Rallye) in Holland nehmen zwei Vereinsmitglieder mit ihrem Wartburg 311 erfolgreich teil.

20. April
Anlässlich des Internationalen Museumstages präsentiert sich der Verein in der Eisenacher Wandelhalle mit einem Infostand und mit für den Personentransport von Ehrengästen bereitgestellten Oldtimerfahrzeugen.

Juni
Herausgabe des 9. Vereinsflyers mit dem Titelthema "BMW/EMW 340"

Zum Wartburg Treffen in Dornburg werden durch den Vereinsvorsitzenden die ersten Prototypen des Revell Modellautos Typ Wartburg 311 Coupé in drei Farben vorgestellt.

August
Herausgabe des 10. Vereinsflyers mit dem Titelthema "Wartburg - Motorwagen".

Anlieferung von 600 Revell Modellautos Wartburg 311 Coupé (limitierte Auflage in blau/beige nur für den Verein AME wegen der Unterstützung eines Vereinsmitgliedes bei der Projektdurchführung) in der Geschäftsstelle des Vereins.

Ein Vereinsmitglied chaufiert anlässlich einer Firmeneröffnung in Erfurt den Oberbürgermeister Erfurts mit dem 311 Cabrio des Vereins.

24. August
Zur Stammtischrunde am Prinzenteich finden sich erneut viele Vereinsmitglieder ein.

24. - 26. August
Beim Versuch mit Wartburg Pkw´s den Wartburg Schriftzug für eine Luftaufnahme auf dem Flugplatz Kindel zu stellen nehmen viele Vereinsmitglieder mit ihren Fahrzeugen teil.

September
Ab diesem Monat erfolgen ständige Kontakte und Besprechungen mit Vertretern des "Bundes Vermögens Amtes" (BVA) in Suhl wegen eines zukünftigen Vereinsdomizil statt.

21. September
2. Mitgliederversammlung 2001.

22. August
Im Kino "Capitol" findet eine durch das Stadtarchiv organisierte Vorführung von alten AWE Werbefilmen vor Vereinsmitgliedern statt.

18. Oktober
1. Einbruch in die für die Fahrzeugeinlagerung angemietete Lagerhalle.

25. Oktober
Ankauf des 1 millionensten Wartburg Pkw

16. November
An der Stammtischrunde des AME e.V., bei der Martinsgänse verspeist werden , nimmt auch ein Wartburg Sammler aus den USA teil.

21. November
2. Einbruch in die für die Fahrzeugeinlagerung angemietete Lagerhalle.

Dezember
Herausgabe des 11. Vereinsflyers mit dem Titelthema "Wartburg Sport 313/2"

6. Dezember
Erstellung einer Fotodokumentation vom Gebäude "O 5" durch ein Vereinsmitglied.

notarielle Beglaubigung der neuen Satzung des AME e.V.

2002
19. Januar
Vereinsmitglieder transportieren 10 Fahrzeuge aus dem Vereinsfundus zur vorübergehenden Einlagerung in eine leerstehende Lagerhalle der Firma OPEL .

21. Januar
1. Entwurf eines Mietvertrages für die Anmietung des Gebäudes "O 5" (ehemalige AWE Ostkantine) wird vom BVA Suhl vorgelegt.

21. Februar
2. Entwurf eines Mietvertrages für die Anmietung des Gebäudes "O 5" (ehemalige AWE Ostkantine) wird vom BVA Suhl vorgelegt.

18. Februar
Ein vom Kuratorium des Vereins erarbeiteter Brief mit dem Aufzeigen bestehender Probleme wird dem Oberbürgermeister der Stadt Eisenach übergeben.

19. Februar
Drei Vereinsmitglieder nehmen auf Einladung des Eisenacher Stadtarchivars, Dr. Reinhard Brunner an einer Beratung teil, wo es um Hinweise für die Gliederung bei der Archivierung des Automobilarchivs geht.

22. Februar
Vorstellung eines durch Vorstandsmitglieder bereits vor Jahren erarbeiteten Grobkonzeptes zur Nutzung von "O 5".

Stammtisch des AME e.V. in der Gaststätte Augustinerbräu.

26. Februar
Anlässlich des Beginns der Bauarbeiten am zukünftigen Museum im Gebäude "O2" gibt der Vereinsvorsitzende einem mdr Fernsehteam in der Geschäftsstelle ein Interview.

8. März
Der Vorstand beschließt in Anbetracht der zukünftig zu bewältigenden Aufgaben die Beantragung einer ABM/SAM für Vereinsarbeit.

15. März
1. Mitgliederversammlung 2002 in der Gaststätte Augustinerbräu

27. März
Unterzeichnung des Mietvertrages für die Nutzung des Gebäudes "O5".

3. - 7. April
Auf dem Messestand des AME e.V. bei der "Techno Classica" stehen neben einem BMW 328 und einem Rallye Wartburg 1.3 als besonderer Blickfang ein DIXI R 9 in unrestauriertem, aber originalgetreuem Zustand. Diese Fahrzeug gehört zum Fundus der "BMW Mobile Tradition" aus München.

16. April
Schlüsselübergabe des BVA Suhl für das Gebäude "O5" an den Vereinsvorsitzenden.

19. April
Erste Gespräche mit Vertretern der in Eisenach ansässigen Firmen Bosch und BMW bezüglich der Möglichkeiten zur kostenlosen Restaurierung der Maschinen aus "DIXI Werkstatt" während der Lehrlingsausbildung.

23. April
Durch Mitarbeiter der BMW Fahrzeugtechnik GmbH werden am Gebäude "O5" Blechtafeln vor kaputten Fenstern angebracht und die Schlosserei Feuerstein bringt an den Außentüren neue Schlösser an.

9. - 12. Mai
Teilnahme von mehreren Vereinsmitgliedern mit ihren Fahrzeugen am 3. IFA Treffen in Auerbach/Rebesgrün.

14. April
Durch den Eisenacher Entsorgungsbetrieb wird ein Müllcontainer am Gebäude "O5" für die Entsorgung von Bauschutt kostenlos angeliefert.

18. Mai
Elf Vereinsmitglieder treffen sich zum ersten Arbeitseinsatz am Gebäude "O5". (Dach abdichten/Räume säubern).

30. Mai
Mit Hilfe eines kostenlos von der Firma Lindig zur Verfügung gestellten Gabelstaplers werden die aus Sonneberg angekauften und angelieferten Werkzeugmaschinen der "DIXI Werkstatt" von vier Vereinsmitgliedern im Gebäude "O5" eingelagert.

31. Mai
Kündigung des Objektes Mühlhäuser Str. zum 1. Juli 2002.

1. Juni
14 Vereinsmitglieder treffen sich zum 2. Arbeitseinsatz am Gebäude "O5". (Dach abdichten/Zwischenwände entfernen)

6. Juni
Erster Kontakt zur Entwicklungsgesellschaft Südwest Thüringen mbH (ESW) wegen der Projektierung für AWE Gelände für museale Zwecke unter Einbeziehung von Gebäude "O5" .

8. Juni
Bei der "Kunstnacht auf der Creuzburg" präsentiert sich der Verein mit Dokumenten des Eisenacher Karrosseriegestalters Hans Fleischer und einem Pkw EMW 340-2.

11. Juni
Erste Einlagerung von Vereinsfahrzeugen aus der Mühlhäuser Str. und dem Gebäude "O2" in das Gebäude "O5".

18. Juni
Wegen fehlendem Stromanschluss in der Ostkantine (O5) wird ein kleines Notstromaggregat angekauft.

22. Juni
Acht Vereinsmitglieder treffen sich zum 3. Arbeitseinsatz zur Verlagerung von 20 Fahrzeugen aus der Mühlhäuser Str. in die Ostkantine.

28. Juni
Mit Hilfe kostenlos bereitgestellter Gabelstapler der Firmen Lindig und MITEC sowie eines durch die Firma REWE kostenlos bereitgestellten LKW wird durch 10 Vereinsmitglieder das Objekt Mühlhäuser Str. vollständig beräumt.

1. Juli
Todestag unseres Geschäftsführers Rolf Simon.

3. Juli
10 Jahrestag der Gründung des AME e.V.